Ist das nicht der Hammer? Neues Korg Stage-Piano

Fragen zum Klassiker und der elektronischen Variante des Klaviers.

Moderatoren: Moni, Musiker Lanze, toeti

Antworten
Benutzeravatar
Mischpultsigi
postet nicht selten
Beiträge: 122
Registriert: 17.09.2009 08:18
Wohnort: 83527 Haag
Kontaktdaten:

Ist das nicht der Hammer? Neues Korg Stage-Piano

Beitrag von Mischpultsigi » 20.09.2009 10:01

Hallo Miteinander!

Bin eben durch Zufall auf ein neues Stagepiano gestossen, welches mich OPTISCH einfach vom Sessel haut:

:guckstduhier:

Korg SV 1

Ist das nicht einfach nur WUNDERSCHÖN? Klanglich kann ich nichts darüber sagen, aber da meine Korg PA2X mit der gleichen Klangerzeugung arbeitet, dürfte das Ergebnis schon sehr gut sein. Besonders beeindruckend finde ich die vielen Regler zur Echtzeitbeeinflussung der Klänge.

Puuuh, ich sollte mir langsam mal eine reiche Frau suchen.......

:wink:

Mit musikalischen Grüssen

"Mischpultsigi"
Siegfried Schöbel
Music was my first love and it will be my last

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 20.09.2009 12:41

Sehr schön Siggi,

auch den Preis von ca.2000,- € für die 88-Tastenversion find ich ok...

Hier noch ein Klangbeispiel dazu.... :lol:

http://www.youtube.com/watch?v=H_BPiScinrk

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 20.09.2009 12:54

Und die Tastatur aus dem SP250, wenn alles stimmt. Da hätte man dann vielleicht mal was besser machen sollen...
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 20.09.2009 13:06

Sorry,

hab das Ding ja nicht gespielt, allerdings nach meiner Erfahrung mit Korg, können sich andere Marken an den Korg-Tastaturen schon was abschauen. Yamaha auf jeden Fall. Ist natürlich auch Geschmackssache, ich habe bei gewichteten Tastaturen lieber einen etwas härteren Druckpunkt.

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
Mischpultsigi
postet nicht selten
Beiträge: 122
Registriert: 17.09.2009 08:18
Wohnort: 83527 Haag
Kontaktdaten:

Beitrag von Mischpultsigi » 20.09.2009 13:21

Hallo toeti!

Die Tastaturen sind immer Geschmackssache, aber SCHLECHT ist die vom SP250 definitiv nicht. Ich selbst komme zum Beispiel beim Digitalpiano mit den Yamaha-Tastaturen am besten zu Rande und mit den Kawais am wenigsten, obwohl die Kawais ebenso zu den ganz besonders guten gehören.

Mit musikalischen Grüssen

"Mischpultsigi"
Siegfried Schöbel
Music was my first love and it will be my last

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 20.09.2009 13:24

Die Korg Tastaturen haben mich leider noch nie begeistern können. Relativ laberige im Gegensatz zum Yamaha P80 finde ich.
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

Benutzeravatar
Mischpultsigi
postet nicht selten
Beiträge: 122
Registriert: 17.09.2009 08:18
Wohnort: 83527 Haag
Kontaktdaten:

Beitrag von Mischpultsigi » 20.09.2009 15:36

Die Yamaha-Tastaturen sind die kernigsten, die meiner Meinung nach am nähesten an der echten Flügeltastatur liegen. Dennoch finde ich auch die SP250er-Taste gar nicht übel. Bloß darüber zu diskutieren macht ebensowenig Sinn wie die Frage, was zuerst da war: Das Geld oder die Gier!

:wink:

Da hat jedes Händchen eben sein spezielles Tastatürchen.....

Mit musikalischen Grüssen

"Mischpultsigi"
Siegfried Schöbel
Music was my first love and it will be my last

slaytalix
Forums-Benutzer
Beiträge: 52
Registriert: 16.08.2009 15:12
Wohnort: 33649 Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von slaytalix » 20.09.2009 15:41

Design sehr rundlich á la Prof. Colani
Mist, jetzt habe ich mir erst ein SP 250 gekauft :cry:
PA, Licht, Backline-Rental

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 20.09.2009 15:59

Da hast du schon recht Sigi :),

bin auf jeden Fall gespannt, wie es sich verkauft. Was ich nicht verstehe ist, wieso man bei dem XLR Ausgang nicht direkt einen Groundlift mit eingebaut hat.

Dann könnte man sich die DI Box komplett sparen.
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

Benutzeravatar
Mischpultsigi
postet nicht selten
Beiträge: 122
Registriert: 17.09.2009 08:18
Wohnort: 83527 Haag
Kontaktdaten:

Beitrag von Mischpultsigi » 20.09.2009 17:06

toeti hat geschrieben:Was ich nicht verstehe ist, wieso man bei dem XLR Ausgang nicht direkt einen Groundlift mit eingebaut hat.
Ist mir aber auch kein Keyboard bekannt, wo dies möglich ist.
Kennst Du eines?

Mit musikalischen Grüssen

"Mischpultsigi"
Siegfried Schöbel
Music was my first love and it will be my last

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 20.09.2009 17:12

Das MP8 II hat das wohl. Gerade wenn ich schon XLR Ausgänge habe, würde ich mir das gerne sparen.

Irgendwie fangen im Moment alle mit guten Sachen an, aber machen es nicht konsequent zu ende :(

Die Bedienoberfläche sieht auf jeden Fall super aus.
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

Benutzeravatar
Mischpultsigi
postet nicht selten
Beiträge: 122
Registriert: 17.09.2009 08:18
Wohnort: 83527 Haag
Kontaktdaten:

Beitrag von Mischpultsigi » 20.09.2009 17:59

Stimmt, das Kawai hat es, habe mir eben mal die Bedienungsanleitung desselbigen geladen. Wäre sicherlich auch ein gutes Detail beim Korg, falls es wirklich mal brummt.

Mit musikalischen Grüssen

"Mischpultsigi"
Siegfried Schöbel
Music was my first love and it will be my last

Benutzeravatar
frankmusik
Keyboardline Administrator
Beiträge: 376
Registriert: 12.07.2006 18:17
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Beitrag von frankmusik » 23.10.2009 08:47

Hallo Siggi,
das Korg hat eingeschlagen wie eine Bombe- Weltweit!
Ich hoffe unseres "landet" bald :-)

gruß frank
Musiker und Bands auf www.Musicforyou.de der Musiker und Bandbörse
Das Musiklehrerverzeichnis www.Musiklehrer.de
Notenversand www.Notenkauf.de
Midi-Files auf www.Midifiles.de

Benutzeravatar
Mischpultsigi
postet nicht selten
Beiträge: 122
Registriert: 17.09.2009 08:18
Wohnort: 83527 Haag
Kontaktdaten:

Beitrag von Mischpultsigi » 23.10.2009 10:06

Hallo Frank und alle Miteinander!

In der aktuellen "Keyboards" ist das SV-1 angetestet worden. Bei all meinem Misstrauen den Fachzeitschriften gegenüber scheint es aber doch so zu sein, dass der Tester regelrecht begeistert von diesem E-Piano war. Er spricht von dem ihm einzig bekannten E-Piano, welches wie das originale Fender Rhodes klingt und sich auch so dynamisch spielen lässt.

Interessant sind die ganzen Effektketten, die mitgesampelt wurden. Ein Beispiel: Die Korg-Entwickler (übrigens sehr viele Italiener mit dabei) haben erstmal herausfinden müssen, welche Effektkette z.B. beim "Logical Song" von Supertramp verwendet wurde, dass dieser typische und weltbekannte Sound entstanden ist. Das war schon mal eine Menge Recherchearbeit. Und genau diese Effektkette haben sie dann detailgetreu nachgebaut, mit allen dabei entstehenden Nebengeräuschen.

Aber auch die gesampelten Akustikflügel müssen der Oberhammer sein. Das Instrument hat ja viel Sample-RAM, aber "nur" 36 unterschiedliche Klänge, diese aber anscheinend auf Höchstniveau. Zudem ist das Instrument extrem einfach zu bedienen.

Es gibt als Zubehör einen bühnentauglichen Ständer, der sich zusammengelegt in der Transporttasche für das SV-1 gleich mitverstauen lässt. Super gemacht!

Das Instrument dürfte für einigen Wirbel im Digitalpiano-Sektor sorgen.

Mit musikalischen Grüssen

"Mischpultsigi"
Siegfried Schöbel
Music was my first love and it will be my last

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast