Keyboardständer aus Traverse

X-Stative, Säulenstative, Klapptische und die dazu nötigen Sitzgelegenheiten.

Moderatoren: Moni, Musiker Lanze, toeti

Antworten
Olli
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 17.11.2007 13:11
Kontaktdaten:

Keyboardständer aus Traverse

Beitrag von Olli » 16.09.2008 15:35

Hey Leute,
wie ihr wisst bin ich Rammsteinfan, und da hab ich mir mal die Rammstein Tribute Band "Stahlzeit" live angeschaut. Echt zu empfehlen, allein schon die Original Rammstein Feuershow ist der Eintritt wert.
Aber was meiner Meinung nach noch interessanter ist, der Keyboardständer des Keyboarders ist aus einer Traverse, sieht geil aus find ich, UND hat einen Kugelkopf. Dadurch kann der Keyboarder richtig geile Moves hinlegen!
Schauts euch mal an:

http://www.youtube.com/watch?v=VJdX8xE2JJk

Werd mir wahrscheinlich auch selbst sowas bauen, wenns klappt auch mit so nem Kugelkopf 8)

Jetz muss ich erstmal ne Traverse kaufen :) dann schreib ich weiter :wink:
---------------------------------------
www.Nostalgia-Band.de

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 16.09.2008 16:57

Dann viel spaß :)

Das wird nicht so ganz einfach, da sich das alles bewegen muss, die Kiste aber auch stabil stehen sollte.

Wenn man den mehr spielen will, als nur zwei drei Tasten zum sequenzer :)
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

Rene22
Top-Poster
Beiträge: 889
Registriert: 31.12.2005 17:15

Beitrag von Rene22 » 16.09.2008 18:09

Wenn erfolgreich ist (oder das weißt du ja BEIM Bauen noch nicht), dann mach mal Fotos usw. Wenns brauchbar ist, können wir es gerne dann hier auch anbieten, falls sich noch ein Fan so eine Traverse mit Kugelkopf bauen möchte.

Ich wünsch auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg. Ich glaube da hast du dir einiges vorgenommen!

Gruß
René

Olli
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 17.11.2007 13:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli » 17.12.2008 21:58

So pünktlich zur Weihnachtszeit mein halbfertiges Weihnachtsgeschenk :D
Aaalso ich hab mir alle Möglichkeiten noch lange durch den Kopf gehen lassen und dabei ist rausgekommen dass nicht das Säulenstativ, sondern 2 Füße (Säulen) die beste Lösung sind. Vorteil: bestmögliche Beinfreiheit und sehr stabil. Die Idee mit dem Kugelkopf hab ich ganz weggelassen. Ein Fuß besteht aus einer 2m langen Deco-Truss-Traverse (älteres Modell, aber größer als die neuen) für ca. 40 € incl Versandt bei Ebay. Diese Traverse habe ich so zugesägt, dass ein Winkel von 65° entsteht, nach langem ausprobieren meiner Meinung nach der optimal Winkel. Verbunden werden die zwei Teile eines Fußes über 12mm starkes Edelstahlrohr, mit einer Wandstärke von ca. 4mm und einer Länge von ca. 30-40cm. Diese Rohre wurden auch im Winkel 65° gebogen. Später werden die Rohrwinkel an den unteren Teil des Fußes geschweißt bzw geklebt, dann bleibt das ganze System steckbar und relativ Platzsparend beim Transport. Ich denke auf den Bildern kann man alles ganz gut erkennen. Im Moment machen wir uns Gedanken darüber, wie wir die Keyboards zwischen den 2 Füßen am besten befestigen, und die 2 Füße gegenseitig optimal verstreben dass nichts wackeln kann.

Bis demnächst

Weihnachtliche Grüße

Olli

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
---------------------------------------
www.Nostalgia-Band.de

Olli
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 17.11.2007 13:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli » 13.03.2009 18:33

Sorry dass es solange gedauert hat, aber gestern beim Probeaufbau hab ich die Gelegenheit beim Schopf gepackt und mit meinem Handy den mittlerweile seit Anfang Januar fertigen Keyboardständer fotografiert.
Also bitte Entschuldigt die etwas verwackelte und schlechte Qualität der Bilder.
Es würde mich freuen wenn ihr euren Senf zu dem Ding abgebt :)

greetz
Olli

Bild
Bild
Bild
---------------------------------------
www.Nostalgia-Band.de

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 18.03.2009 11:05

Hi,

das sieht ja gut aus. Wie lange dauert der Aufbau?

Was machst du, wenn der Boden uneben ist?
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

Rene22
Top-Poster
Beiträge: 889
Registriert: 31.12.2005 17:15

Beitrag von Rene22 » 18.03.2009 12:45

Kann das Teil auch nach hinten kippen? Sieht für mich sehr kofplastig aus - aber vielleicht täuscht das aber auch.


Aber sonst sehr cooles Stativ! SIeht echt top aus.
Wie sind denn die Keybaords an sich befestigt?Hast du die mit Stecktraversen angebracht oder sind die auch geschweist?

Gruß
René

Olli
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 17.11.2007 13:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli » 18.03.2009 23:52

Erstmal freut michs sehr dass ihr den auch gut findet :-)

Natürlich darf man den von der Aufbaugeschwindigkeit her nicht mit nem herkömmlichen Stativ vergleichen. Aber ich bau den aus insgesamt 6 Teilen auf, das dauert so 2-3 Minuten.
Das größte Problem ist der Transport,...
Das Stativ ist sehr sperrig, es nimmt mir in meinem Focus die komplette Rücksitzbank ein. Und dann immer das hin und hertragen, bzw ein ausladen... das nimmt schon viel Zeit in Anspruch, aber das Design ist es mir Wert!
Ja, wenn der Boden uneben ist wirds schwierig, aber das ist doch bei jedem anderen Stativ, welches mehr als 3 Beine besitzt, genauso. Also zum Glück hatte ich den Fall noch nicht. Ansonsten, irgendwie die Füße unterlegen.

@Rene
Zur Kopflastigkeit: Klar ist der Kopflastig (wie jedes andere Stativ auch ;-) ), aber passieren kann nix. Wie man auf dem Bild sehen kann:
Bild
Wenn man den äußersten Punkt des oberen Keyboards mit dem Fuß verbinden würde, würde ein rechter Winkel entstehen, also kippen kann das echt nicht unter normalen Bedingungen. Vor allem gibt das untere Keyboard genug Gegengewicht, selbst wenn jemand gegen das Stativ treten sollte.
Und wackeln tut beim spielen auch nix, also der ist echt stabil. Nur wenn man oben richtig in die Tasten haut, fängt er an etwas zu federn. Aber damit kann ich leben.

Und zur Befestigung mach ich am Sonntag mal ein Bild vom Stativ ohne Keys drauf :)

Bis dann
---------------------------------------
www.Nostalgia-Band.de

Olli
schaut sich noch um
Beiträge: 16
Registriert: 17.11.2007 13:11
Kontaktdaten:

Beitrag von Olli » 24.03.2009 23:06

SO, hier wie versprochen das Bild vom Keyboardständer alleine:
Bild

also er besteht im Prinzip aus vieelen Einzelteilen, aber die sind alle fest montiert, so dass ich zum Transport und Auf-, Abbau 6 Teile habe:
2xFüße, 2xSeitenteile, 2Verbindungsstangen. Die Auflageflächen mit den runden weißen Abstandshaltern, sind jeweils fest am Seitenteil befestigt. Das nimmt zwar etwas Platz weg, beim Transport, aber schrumpft die Aufbauzeit von 45 auf max. 5 Minuten. Ich stecke lediglich die Seitenteile auf die Füße, wie schon in einem früheren Beitrag beschrieben und verbinde die gesteckten "Säulen" über die 2 Verbindungsstangen miteinander. Und glaubt mir, da wackelt nix. Ist halt alles Maßarbeit und eben vollständig auf die Keyboards abgestimmt. Ich kann jedoch mit etwas Zeitaufwand auch die Neigung, und die Höhe der einzelnen Ebenen bestimmen. Man ist da lediglich durch die beiden Verbindungsstangen begrenzt, also breitere Keyboards gehen nur drauf, wenn man auch längere Verbindungsstangen hat.

So hier nochmal die Auflagefläche im Detail, da sieht man auch den tollen orangenen Hebel. Mit diesem kann ich quasi mit einem Handgriff die Verbindungsstange vom Seitenteil trennen.

Bild



Grüße
Olli
---------------------------------------
www.Nostalgia-Band.de

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste