Magix Music Studio 17

Software-Neuigkeiten, Software-Probleme

Moderatoren: Moni, Musiker Lanze, toeti

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Magix Music Studio 17

Beitrag von KN7000 » 13.12.2010 10:00

So, nun habe ich das Magix Music Studio 17 gekauft, nachdem ich zwei Jahre lang Lieder geschrieben habe und es auf dem KN 7000 abgespeichert habe. Aber weil man dort den Gesang nicht aufnehmen kann muss ich es auf dem Magix Music Studio 17 machen. Aber weil ich jede Spur einzeln aufnehme um sie auszusteuern habe ich ein Metronom eingebaut so dass ich auf den fünften Schlag aufnehme. Aber es gibt immer eine Verzögerung von 5 Hundertstelsekunden oder so. Auf jedenfall hört man die Verzögerte Aufnahme. Gibt es eine Hardware um dieses Problem zu lösen?

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 03.01.2011 18:36

ich warte immer noch auf eine antwort :roll:

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 04.01.2011 21:17

Hi,

könntest Du Deinen Ablauf noch mal etwas näher erläutern? In wie weit verwendest Du das Metronom? Machst Du einen Click-Track? Lässt Du das Metronom mitlaufen? Nimmst Du den KN mit auf, oder synchronisierst Du die Beiden? Wie hoch ist Deine Latenz eingestellt?

Viele Grüße!

Tom
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 05.02.2011 18:40

jetzt verstehe ich zwar nix, aber wenigstens verstehe ich dass ich die Finger davon halten soll. Aber etwas möchte ich noch wissen. Habe ein Interface gekauft. Audio Interface. Kann ich den PC an das Audio USB Interface anschliessen und das Interface am Mischpult? Beim MIschpult habe ich Aktivlautsprecher angeschlossen. Leider ertönt dann kein Ton. Das ist schade um diese 120 Euros.

PC zu Interface zu Mischpult, kein Ton erklingt. :cry:

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

SONAR 8

Beitrag von KN7000 » 06.02.2011 10:39

Danke für die Antwort.

Nun habe ich eben das Audio Interface. Aber für was ist nun ein Interface? Ich dachte es zerkleinert Daten und so solllte ja das Problem aufgehoben sein mit der Verzögerung. Ist das so? Und kann ich das Kabel beim Keyboard Main Out anschliessen und beim Interface auf Input und dann das Interface mit dem USB Kabel zum Computer verbinden? Und wieso kann ich mich bei der Software nicht regisrieren? Kenn jemand das Sonar 8 und ist das ein gutes Programm? Schaut aus wie eine Software wo man Audiospuren aufnehmen kann. Kenns sich jemand aus mit dem Sonar 8?

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 06.02.2011 20:33

Ich grüße Dich!

Ja Sonar funktioniert schon gut - genauso gut wie die meisten Anderen - es ist eine Glaubensfrage für viele User. Du wirst evtl. hören "Oh Gott, kauf lieber Cubase, das ist das einzig wahre." Ersetze "Cubase" wahlweise durch "Logic", "ProTools", etc... Also das was Du hast ist schon gut.

Ich versuche Dich ein wenig in die Materie einzuführen. Da das viel Mühe und Zeit kostet, verrätst Du uns wenigstens Deinen Namen? :wink:

Audio Interface

Ein übliches Audio-Interface übernimmt in der Regel zwei Aufgaben.

1. Es wandelt Dein Analoges Ausgangssignal des Keyboards in ein digitales Signal um. Diesen Prozess nennt man ganz simpel "Analog-Digital-Wandlung" oder auch AD-Wandlung.

2. Es wandelt das digitale Signal an den Copmuter weiter und wandelt es in einen Datenstrom, den der Computer bzw. Dein Audioprogramm verarbeiten kann. Das geschieht mittels eines Treibers. In diesem Zusammenhang wirst Du oft den Namen "ASIO" hören. Ein sehr weit verbreitetes Treiberformat zur Kommunikation zwischen Audio-Software und Deinem Interface.

Dein Analoges Signal ist das, was am Keyboard-Main-Out ankommt. Das steckst Du in Dein Audio-Interface. Wenn das Interface korrekt installiert ist und die Software läuft, dann kannst Du nun das Signal am Computer mit Sonar aufnehmen.

Latenz

Latenz ist die Verzögerung, die Du hörst. Denn der Prozess der Wandlung und vor allem der Prozess der Kommunikation zwischen Interface und Software braucht eine Menge Rechenleistung und eben auch ein wenig Zeit. Gute Werte für eine Latenz liegen unter 10ms. Das ist in etwa so, als ob Du 3m vor einem Lautsprecher stehst, das dauert dann auch knapp 10ms, bis das Signal an Dein Ohr kommt. Wenn die Latenz größer wird, dann wird es sehr komisch, wenn Du Dein Signal abhörst.
Einige Interfaces bieten aber die Möglichkeit des "Direct Monitoring". Das heisst, das Signal wird abgehört BEVOR es in den Computer geht. Damit hast Du Null Latenz, kannst aber Dein Signal akustisch nicht mehr kontrollieren.

Verkabelung

Also: Du verbindest Dein Main-Out Deines Keyboards mit dem Input des Audio-Interfaces. Das Interface wird nun via USB mit dem Computer verbunden.

Einstellungen

Im Sonar müssten jetzt noch die richtigen Einstellungen vorgenommen werden. Das heißt in den Einstellungen der Software muss für den "Eingang" Dein Interface ausgewählt werden. Für den Ausgang natürlich auch.
Wenn Du nun eine Spure scharf stellst und Dein Keyboard spielt, dann sollte etwas ankommen.
Nun solltest Du noch einpegeln, also die Lautstärke des Keyboards so einstellen, dass Du einen ordentlichen Pegel hast, der aber auf keinen Fall in den roten Bereich geht.

So, ich hoffe das hilft Dir ein wenig weiter. Eine Frage hab ich noch: Was hast Du für ein Audio-Interface?

Viele Grüße!

Tom
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 06.02.2011 22:32

Danke Thomi. Ich bin Urs aus Liestal. Vielleicht kennst du DJ Antoine oder Baschi. Beide wohnen in der Nähe. Nun, ich habe ein Interface cakewalk by Roland und UA-1G. Also ein einfaches aber dazu gab es die Software Sonar8 und UA-1G CD_Rom. Ich kann mich leider nicht einmal registrieren bei der Software namens Sonar8. Da steht, bitte füllen sie alle Kästchen mit * aus. Dann unten:

* sorry, die E-Mail adresse ist falsch. Das finde ich komisch. Ich werde mal fragen nächsten Samstag dort wo ich es gekauft habe. Das währe ja ein Softwarefehler.

Die Idee war ja zu erst nur den PC über das Interface zum Mischpult zu verbinden damit die Aktivlautsprecher tönen. Aber da kommt kein Ton obwohl es tönt wenn ich am PC den Kopfhörer anschliesse, also der PC und der Kopfhörer gehn. Das Interface leitet aber das Signal nicht ans Mischpult. Ziel eins währe dass die Aktivlautsprecher tönen und dann die Software als Ziel zwei um klein anzufangen. Und wenn die Software gut ist, dann kann ich Musik selber machen auf dem Keyboard. Die Software war einfach dabei, das hatte ich vorher nicht gewusst. Alles begann weil ich Geburtstag feire und das ohne grossen Geräte also ohne dass ich ein Keyboard mitnehmen will. So kam die Idee vom Verkäufer, das Interface als Verstärker zu kaufen. Jetz weiss ich nicht ob er mir was aufgeschwatzt hat aber

PC zu Interface zu Mischpult an Aktivlautsprecher scheint nicht zu funktionieren. Und das sollte ohne Software gehen. Und das mit der Software zum registrieren möchte ich dann auch noch rausfinden weil ich gute Musik gemacht habe und nun endlich mal aufnehmen möchte damit meine Mundartlieder ich auf der Bühne im ICF oder wo auch immer mal spielen kann. Jetzt habe ich viel geschrieben hoffe da kommt noch wer mit.

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 07.02.2011 10:03

Moin Urs,

also das Dein PC tönt und Dein Audio-Interface nicht bei normaler benutzung ist logisch, da Deine Soundkarte als primäres Ausgabegerät definiert ist. Du müsstest dann in die Systemeinstellungen von Windows gehen und dort Dein Audio-Interface als Ausgabegerät auswählen.


An die Moderatoren: Urs hat lange keine Antwort bekommen. Und auch diese Antwort nur per Zufall, weil bei mir seine Antwort gar nicht als "ungelesener" Beitrag erscheint. So bald was Neues kommt ist sonst immer die kleine Note blau???? hab ich da was falsch gemacht?

Viele Grüße!

Tom
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 07.02.2011 17:43

Nun ging ich in der Systemsteuerung auf HARDWARE UND SOND

Dann habe ich AUDIO GERÄTE VERWALTEN angeklickt.

Dann kommt ein Kästchen und oben links steht Wiedergabe und unten steht Realtek digital Output. Der Dezibellpegel geht schon auf und ab. Dann habe ich den Kopfhörer bei Phones Digital Out beim Interface angeschlossen, aber da kommt kein Ton. Den Kopfhörer habe ich am Interface angeschlossen. Bei Speakers steht nicht aber, nicht angeschlossen. Bei SOUND steht Windows Standart. Wenn ich das Keyboard anschliesse steht unter Wiedergabe Musical Instrument Panasonic oder so was. Dann funktioniert es. Das Keyboard hat Lautsprecher eingebaut. Aber wenn ich den Kopfhörer beim Interface einstecke sollte der doch auch tönen. ???Wieso führen die keine INterface Kurse an wenn die so was verkaufen?

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 07.02.2011 17:47

Wenn ich nun das Keyboard anschliesse, dann steht unter Wiedergabe

Speaker und ein grünes Häcken zusätzlich über dem Dezibellpegel und das darunter geschriebene. Das heisst für mich dass das Interface kein Verstärker eingebaut hat. Sonst hätte es beim Kopfhörer automatisch eingeschaltet den Speaker. ???

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 07.02.2011 21:16

Also:

Systemsteuerung / Sounds, Audiogeräte / ..

In den Eigenschaften von "Sounds und Audiogeräte" unter dem Reiter "Audio" für die Wiedergabe das Cakewalk Interface auswählen.
So geht das mit Win XP. Win7 kann ich nicht gucken - bin auf Dienstreise.

Hast Du XP oder Win7?
Wieso führen die keine Interface Kurse an wenn die so was verkaufen?
Weil Airbus auch keine Pilotenscheine anbietet. Die Ausbildung zum Toning. dauert aber ähnlich lang, wie zum Lufthansa-Piloten. Niemand würde sich ein Flugzeug kaufen und dann mit dem Betriebshandbuch mal losfliegen. Aber jeder kauft sich einen Computer, ein Interface und eine Software und will Tonstudiomässige Aufnahmen machen. Das diese Thematik aber ebenso komplex sein kann, wie einen Airbus von der Landebahn zu bekommen - darüber wird nicht nachgedacht. Das man sich eine Technik leisten kann, bedeutet nicht, dass Sie einfacher wird.

Viele Grüße!

Tom
:wink:
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 07.02.2011 21:56

Ich habe Windows7.
---------------
Nun mit angeschlossenem Interface

Bei Wiedergabe erscheinen

Speakers x
Realtek Digital Output Hacken DB Pegel geht auf und ab.

Nun mit angeschlossenem Keyboard

Bei Wiedergabe erscheinen

Speakers Hacken, DB Pegel geht auf und ab
Speakers x
Realtek Digital Output, DB Pegel geht nicht auf und ab

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 07.02.2011 22:04

Danke Tom, ja das hat was mit dem Flugzeug. Geschweige, das ist ja nur die Verbindung und Steinberger von Cubase hat so viele Symbole, da müsste man wirklich Jahre lang studiert haben.

Wenn ich das oben so anschaue, dann braucht es einen Speaker. Dann habe ich bei Interface bei Output eingesteckt mit Chinch und beim Keyboard bei Line In eingesteckt, aber auch dann kommt kein Ton beim Keyboard. Und wenn dort kein Ton kommt kann auch am Mischpult kein Ton kommen. Am besten ich kaufe ein USB Mischpult.

Dann kann ich PC über USB Mischpult anschliessen und Aktivlautsprecher am Mischpult und dann sollte das Problem gelöst sein. Dann habe ich PC Musik ohne Keyboard. Für was ein Interface genau ist finde ich vielleicht später noch raus. Aber zu erst muss ich mal so eine Software installieren. Ich frage am Samstag mal wieso bei Email Adresse steht, sorry, diese gibt es nicht oder so

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 08.02.2011 10:56

Nein, Du brauchst kein USB-Mischpult. Da ist noch was in den Zuweisungen der Audiokarte. Realtek ist Deine interne Soundkarte. Also wenn da was ausgegeben wird dann liegt das Signal am Output Deines PCs, also an Kopfhörer/Line-Out Buchse.
Wenn das Signal über das Cakewalk Interface rausgeht, dann kommt am PC nichts raus, aber an den Outputs des Interfaces.

Es muss übrigens gar nicht sein, das immer was am Interface ankommt, sondern nur dann, wenn Du eine Audiosoftware verwendest.

Was für Aufnahmen möchtest Du eigentlich machen? Wenn es nur um Stereo-Aufnahmen geht, dann könnte Dir evtl. auch Audacity helfen. Die Software ist kostenlos und sehr einfach aufgebaut. Google doch mal danach. Die Software ist sehr beliebt.

Viele Grüße!

Tom
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 09.02.2011 20:08

Hi Tom. Eigentlich wollte ich Audiolieder aufnehmen da ich auf dem Keyboard schon komponiere. Aber zu erst mache ich eine Geburtstagsparty und da will ich kein Keyboard. Also werde ich

PC an ein Interface verbinden und das übers Mischpult wo die Aktivlautsprecher angeschlossen sind. Wenn das möglich ist.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast