Samplitude Magix Music Maker 16 mit verschiedenen Setups

Software-Neuigkeiten, Software-Probleme

Moderatoren: Moni, Musiker Lanze, toeti

Antworten
Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Samplitude Magix Music Maker 16 mit verschiedenen Setups

Beitrag von eifelblitz » 24.02.2010 09:06

Hallo Keyboardliner,

ich habe mir Samplitude Magix Music Maker 16 gekauft und würde gerne verschiedene Setups fahren. Mir wäre es auch egal, wenn ich vor dem Start des Programms eine Datei austauschen/umbennen muss.

Weis hier jemand wo Magix die Systemoptionen speichert?

Das beiligende gedruckte Handbuch schweigt sich darüber leider aus. :(

Bin für jede Hilfe dankbar...

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Pjotre
Forums-Benutzer
Beiträge: 33
Registriert: 02.10.2009 20:51

Beitrag von Pjotre » 24.02.2010 11:45

Hallo Michael,
Horst Roser wäre eine Adresse.
Ich weiß nicht ob Horst hier liest - wenn Du bis heute Abend keine
Antwort hast leite ich ihm Deine Frage zu.
Gruß
Peter
..... darum ist es am Rhein so schön

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 24.02.2010 19:38

Hallo Peter,

wäre super wenn Du das machst.... vielen Dank!

Vielleich weiss ja auch Jemand wo es bei einer Vorgängerversion gespeichert wird und ich kann es dort mal versuchen!

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
Pixie
Forums-Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: 10.12.2009 10:44
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Pixie » 25.02.2010 00:32

Hallo Michael,

in SamP 10 werden die Systemoptionen im Menu >Optionen >und folgende Menupunkte eingestellt:
Eigenschaften
Projektoptionen
Synchronisation (aktiv)
MMC
Programmeinstellugen
System/Optionen

Midi, Audiospuren, >Mono, >Stereo, >Surr. etc. , Effekte

Bei verschiedenen Voreinstellungen wäre es möglich die
Varianten einfach mit neuem virtuellen Projekt (VIR) zu benennen, einzurichten, und an einem beliebigen Ort auf der HD zu speichern, um sie bei Bedarf aufzurufen.
Projekt dann umbenennen oder Speichern unter xy und neu laden.
Dann bleibt die Vorlage clean und klein.
Oder den Name beim Export nach der Bearbeitung ändern, bzw. ist die vorige Bearbeitung im nächsten Projekt, die Spuren löschen. Dabei bliebe
nur das Waveungetüm erhalten ohne manuelle Löschung.

Den Music Maker 16 hatte ich noch nicht und kann nicht sagen, ob das Menu ähnlich aufgebaut ist. Das siehst bestimmt.
Vielleicht hat Horst oder ganz sicher noch eine andere Ideen.
Nur ein Setup im Vorfeld bei unterschiedlichen Ins und Ausrichtungen bringt unterschiedliche Ergebnisse. Um das individuelle Ausrichten kommst du kaum herum. Bestimmte Gewohnheiten stellen sich nach Geschmack von alleine ein.
Welche Differenzierungen möchtest du im Vorfeld festlegen?
Gruß Volker

Benutzeravatar
HRMusic
schaut sich noch um
Beiträge: 17
Registriert: 15.09.2009 08:28
Wohnort: Ortenau

Re: Samplitude Magix Music Maker 16 mit verschiedenen Setups

Beitrag von HRMusic » 25.02.2010 10:57

Hi Michael,

das Nutzen mehrerer Hardwarekonfigurationen ist nicht für "normale" User,
denn der ist froh, wenn seine einzige Konfig läuft. 8)
Deshalb auch nichts im Handbuch, die Überforderung des Users wäre
vorprogrammiert.

Starte mal dein MusicStudio und schliesse es wieder.
Nun gehst du mittels Explorer (mit Detail-Ansicht) oder besser TotalCommander
o.ä. in das Programmverzeichnis, das wahrscheinlich dort ist:
c:\programme\magix\samplitudemusicstudio16\

In alphabetischer Anordnung wirst du wahrscheinlich eine "MusicStudio.exe"
finden und auch eine oder mehrere Dateien, die anfangs gleich lauten,
jedoch mit Namenszusatz und der Endung INI.

Nun änderst du die Sortierung auf Datum, das Neuste nach oben - und du
siehst, welche INI sich durch öffnen und schliessen aktualisiert hatte.

Nun hättest du deinne Ansatz ermittelt. Das kopieren/umbenennen mittels
Batch wäre der nächste Schritt.
Gruß ... Horst

Auf YouTube aktiv unter http://www.youtube.com/user/HossCartwright

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 25.02.2010 12:56

Hallo Volker, Hallo Horst,

vielen Dank für Eure Antworten!

Horst, werde ich ausprobieren, ich schreibe Euch ob es funktioniert hat.

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 25.02.2010 18:51

Hallo Horst,

super!!! Dankeschön! Zwar fand ich jetzt die "installation.ini" nicht unter Programme/Magix/SamplitudeStudio16 sondern unter C:Dokumente und Einstellungen/AllUsers/Anwendungsdaten/Magix/SamplitudeMusikStudio16/installation.ini , aber Du hast mich auf den richtigen Weg gebracht.

Sollte noch jemand mit verschiedenen Konfigurationen arbeiten wollen, darauf achten das die Anwendungsdaten nur sichtbar sind, wenn "alle Dateien anzeigen" unter Extras - Ordneroptionen - Ansicht aktiviert sind.

Nochmal Danke an Alle für die schnelle Hilfe... :klatsch: :klatsch: :klatsch:

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
HRMusic
schaut sich noch um
Beiträge: 17
Registriert: 15.09.2009 08:28
Wohnort: Ortenau

Beitrag von HRMusic » 26.02.2010 10:07

eifelblitz hat geschrieben:.... darauf achten das die Anwendungsdaten nur sichtbar sind, wenn "alle Dateien anzeigen" unter Extras - Ordneroptionen - Ansicht aktiviert sind.
Das ist bei PowerUsern Pflicht, nicht Kür. :wink:

Freut mich, daß es geklappt hat.
Gruß ... Horst

Auf YouTube aktiv unter http://www.youtube.com/user/HossCartwright

Benutzeravatar
Pixie
Forums-Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: 10.12.2009 10:44
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Pixie » 26.02.2010 18:50

Hallo Michael,

erfüllt die Namensänderung der name.ini jetzt den gleichen Zweck wie mit meiner Methode, oder gibt es Unterschiede mit Ausnahme dessen, dass dadurch eine Änderung verhindert wird?
Gruß Volker

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 26.02.2010 19:18

Hallo Volker,

im Moment mach ich das mit der Namensänderung. Ich nenne die erste Konfiguration, installation1.ini und die zweite installation2.ini.
Bei meiner alten Version (deluxe2003), gabs zwei Programme: Das MidiStudio und das Musicstudio (Audio).
Meine Motukarte hat keine Midi-Anschlüsse, so muss ich mit zwei Geräten arbeiten, Midiinterface und Soundkarte. Konnte die 2003er übrigens nicht, jetzt mit der Music Studio 16 Version geht es.
Jetzt hab ich in meinem System ein älteres Notebook (P3 700Mhz), möchte mir aber kein neues kaufen, zum ersten wird dieses Notebook nur für die Musik genutzt und zum zweiten läuft soweit alles sehr stabil ausser wenn ich gleichzeitig Midi-Out nutze und mit der Motu das Audio des Midi-Out-Kanals abhören/aufnehmen will. Da ich diese Funktion sowieso nicht benötige, möchte ich meine Audiokarte (für Audioschnitt) mal eingebunden haben und mal nicht. deswegen zwei Konfigurationen.

Leider speichert MS 16 die Konfiguration nicht im Virtuelen Projekt sondern getrennt und auch nur einmal.

Zur Info: Mit 2003 konnte ich auch nicht von 2 Eingängen zu 4 oder mehr Ausgängen routen, mit MS 16 geht`s...

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
Pixie
Forums-Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: 10.12.2009 10:44
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Pixie » 26.02.2010 20:20

Hallo Michael,

danke für die Erklärung, verstehe, es wäre nicht möglich.
Der Betrieb mit ini1 und 2 läuft getrennt, je nach Bedarf.
Ist es da nicht einfacher die Einbindung oder das Abstellen der Audiokarte direkt im Programm in Audio Devises zu machen, als ini1 und 2 vorher auszutauschen, oder fordert MS 16 dann einen Neustart?
Ich schalte auch schon mal um, Asio z.B. Hammerfall oder Magix Low Latency,
eigentlich funktioniert das im Programmablauf, auch wenn es mal verkehrt eingestellt war, wie 16 - 24 Bit Device. Mit Bestätigung ok ist es gespeichert. Es läuft mit meinem Notebook nur bei 16 Bit. Den Power-Klops nehme ich kaum noch. Der braucht etwa das 8-fache an Strom und ich müsste immer umstecken.
Gruß Volker

Benutzeravatar
eifelblitz
Forums-Benutzer
Beiträge: 97
Registriert: 14.09.2009 17:12
Wohnort: Kall
Kontaktdaten:

Beitrag von eifelblitz » 26.02.2010 20:40

Hallo Volker,

natürlich bin ich noch in der Erprobungsphase, wenn ich die Soundkarte ausstecke und dann das Programm starte, übernimmt es einfach die Einstellungen (bzw. setzt diese Einstellungen selber) der Onboardkarte. Dann sind natürlich alle Werte durcheinander, weiss jetzt noch nicht was einfacher ist vorher umbenennen oder im Programm umzustellen. Wäre ja eigentlich bestimmt kein grosser Akt gewesen vor dem speichern der Systemdaten, nen Speicherort zu bestimmen. Programmtechnisch wäre da bestimmt eine bessere Lösung zu finden, aber vielleicht bin ich ja der Einzige der mit verschiedenen Konfigurationen fährt.... :shock:

Gruß
Michael
es kommt nicht auf das Instrument an, sondern auf den Spass beim musizieren...

www.duofantastica.de

Benutzeravatar
Pixie
Forums-Benutzer
Beiträge: 66
Registriert: 10.12.2009 10:44
Wohnort: Weinheim
Kontaktdaten:

Beitrag von Pixie » 26.02.2010 20:50

Hallo Michael,

ja, wenn die Erkennung von beiden gleichzeitig vorhanden ist und du nicht abstöpselst, dann reicht es die Häkchen zu setzten oder zu entfernen und es gibt keinen Salat, oder sollte...
Das ist evtl. auch Teil der Systemeinstellung im Betriebssystem, ob und was im Standard läuft.
Wenn ich da nicht vom Multiface auf Onboard stelle ist es still - nach dem Abstöpseln.
Gruß Volker

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste