Links zum neuen Korg PA-3X Keyboard von Korg

Alles zu den neuen Korg Keyboards
PA-900 PA-600 und PA3X
Benutzeravatar
frankmusik
Keyboardline Administrator
Beiträge: 376
Registriert: 12.07.2006 18:17
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Links zum neuen Korg PA-3X Keyboard von Korg

Beitrag von frankmusik » 30.12.2010 17:37

Hier möchte ich eine kleine Sammlung machen von Links zum neuen Top Keyboard von Korg.

Wer Infos hat immer hier rein ... :-)

gruß frank
Musiker und Bands auf www.Musicforyou.de der Musiker und Bandbörse
Das Musiklehrerverzeichnis www.Musiklehrer.de
Notenversand www.Notenkauf.de
Midi-Files auf www.Midifiles.de

RF-Musiker
postet nicht selten
Beiträge: 175
Registriert: 29.12.2009 11:55
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von RF-Musiker » 30.12.2010 17:40

Kommt es etwa 2011?
Wäre ja toll.
Mit freundlichen Grüßen
Ronny

Benutzeravatar
frankmusik
Keyboardline Administrator
Beiträge: 376
Registriert: 12.07.2006 18:17
Wohnort: Pforzheim
Kontaktdaten:

Beitrag von frankmusik » 30.12.2010 18:18

Hi Ronny,

ich gehe davon aus :-)

Ich denke wir werden das noch im Frühjahr erfahren - WENN!

gruß frank
Musiker und Bands auf www.Musicforyou.de der Musiker und Bandbörse
Das Musiklehrerverzeichnis www.Musiklehrer.de
Notenversand www.Notenkauf.de
Midi-Files auf www.Midifiles.de

slaytalix
Forums-Benutzer
Beiträge: 52
Registriert: 16.08.2009 15:12
Wohnort: 33649 Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von slaytalix » 02.01.2011 09:28

Ich habe noch keine Preise von Korg Marburg. Evtl Vorstellung zur PLS 2011 Musikmesse Ffm
PA, Licht, Backline-Rental

RF-Musiker
postet nicht selten
Beiträge: 175
Registriert: 29.12.2009 11:55
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von RF-Musiker » 14.01.2011 07:06

http://korg.com/Product.aspx?pd=592

Hier nun offizielle Infos zum PA3.
Die deutsche Korg Website hinkt noch etwas hinterher.
Mit freundlichen Grüßen
Ronny

Benutzeravatar
fixpin
Forums-Benutzer
Beiträge: 64
Registriert: 14.09.2009 21:13
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Beitrag von fixpin » 09.08.2011 20:15

Hallo Leute,

anbei ein Link, wo man ziemlich gute Demos vom Pa3X hören kann.

Korg Pa3X
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer
macht über alles seine Bemerkungen.

RF-Musiker
postet nicht selten
Beiträge: 175
Registriert: 29.12.2009 11:55
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von RF-Musiker » 10.08.2011 18:52

Sehr interessant, klingt schon teilweise recht erstaunlich originalgetreu.
Mit freundlichen Grüßen
Ronny

Benutzeravatar
Musikatoll
Forums-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: 30.09.2009 16:55
Wohnort: Bottrop

Korg Pa3x

Beitrag von Musikatoll » 11.08.2011 11:14

Hallo Holger und Ronny!


Die Demos geben wirklich das wieder was der Korg Pa3x auch zu bieten hat. Darüber hinaus natürlich noch viel mehr. Was speziell die Sounds angeht so erklingt fast jede Voice ziemlich orginalgetreu...will sagen hat Livecharakter.


Gruss Fritz
Immer schön Mensch bleiben

RF-Musiker
postet nicht selten
Beiträge: 175
Registriert: 29.12.2009 11:55
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von RF-Musiker » 11.08.2011 16:20

Nun, es sind auch vorbildliche Musiker, die ihre Druckarrangements perfekt spielen und die solche Wünsche, wie "Dixieland mit Boogie Piano" ignorieren...
Mit freundlichen Grüßen
Ronny

Benutzeravatar
Musiker Lanze
postet nicht selten
Beiträge: 428
Registriert: 29.08.2005 21:21
Wohnort: Espenhain, bei Leipzig im schönen Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Musiker Lanze » 11.08.2011 22:52

Gib einem Profi der es drauf hat eine Tischhupe und dann im Gegensatz dazu einer der "Midifiledudler" mit einem Key der Profiklasse der nix von seinem Key weiß und es auch spieltechnisch nicht drauf hat. Und ich garantiere Dir...der mit der Tischhupe wird besser klingen als der mit dem Super geilen Key.
Nicht das Key macht die Musik sondern der an den Tasten und der damit umzugehen weiß. :wink:
Meine Songs bei Youtube Hier

mein Technics Forum Hier

Benutzeravatar
Musikatoll
Forums-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: 30.09.2009 16:55
Wohnort: Bottrop

Korg Pa3X

Beitrag von Musikatoll » 11.08.2011 23:12

Hallo Lanze!

Das der Spieler der vor dem Key sitzt die Musik macht und es stark darauf ankommt wie gut er es kann ist schon richtig. Aber trotz alledem ist es doch so,das ein guter Spieler aus einem gutem Key noch mehr herausholt als aus einer Schittkiste.Und deshalb brauchen wir schon gute Keyboards.


Gruss Fritz
Immer schön Mensch bleiben

Benutzeravatar
Musiker Lanze
postet nicht selten
Beiträge: 428
Registriert: 29.08.2005 21:21
Wohnort: Espenhain, bei Leipzig im schönen Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Musiker Lanze » 11.08.2011 23:24

Mein Post war auch mehr sinngemäß gemeint und...man beachte den Smily.
Meine Songs bei Youtube Hier

mein Technics Forum Hier

RF-Musiker
postet nicht selten
Beiträge: 175
Registriert: 29.12.2009 11:55
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von RF-Musiker » 11.08.2011 23:35

Musiker Lanze hat geschrieben:Gib einem Profi der es drauf hat eine Tischhupe und dann im Gegensatz dazu einer der "Midifiledudler" mit einem Key der Profiklasse der nix von seinem Key weiß und es auch spieltechnisch nicht drauf hat. Und ich garantiere Dir...der mit der Tischhupe wird besser klingen als der mit dem Super geilen Key.
Nicht das Key macht die Musik sondern der an den Tasten und der damit umzugehen weiß. :wink:
Mag sein - auch ein Profifotograf wird mit einer einfachen Kamera viel erreichen können - aber wenn er eine teure Spiegelreflexkamera kauft, möchte er doch gerne dort die Möglichkeit haben, Filter zu nutzen, andere Objektive, externen Blitz und eine abschaltbare Automatik, oder? Und wenn das fehlt?
Mit freundlichen Grüßen
Ronny

Benutzeravatar
Musikatoll
Forums-Benutzer
Beiträge: 59
Registriert: 30.09.2009 16:55
Wohnort: Bottrop

Korg Pa3X

Beitrag von Musikatoll » 12.08.2011 09:18

Hallo Ronny!


Sehr feinsinnig gedacht. Ist klar. Fotos schiessen kann man in dem man auf den Auslöser drückt. Kann ein gutes Foto werden.oder auch nicht. Wenn man aber Feineinstellungen machen kann,vorausgesetzt man hat genug Ahnung von der Materie ist die Wahrscheinlichkeit guter Ergebnisse unweit grösser.

Genauso kann man bei einem Keyboard den On-Knopf drücken,einen Style wählen und spielen. Man könnte aber auch,wenn man genug Ahnung von der Materie hat und das Keyboard es zulässt.........



Gruss Fritz
Immer schön Mensch bleiben

RF-Musiker
postet nicht selten
Beiträge: 175
Registriert: 29.12.2009 11:55
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von RF-Musiker » 12.08.2011 10:31

Ich hatte ja noch mal in die Bedienungsanleitung geguckt. Von Kopierschutz ist da keine Rede und ich denke, die meisten Verkäufer verlassen sich auf diese Aussagen.
Ganz am Ende ist nicht der Kunde der Dumme, sondern eben der Händler, der als Versandhändler erlebt, wie Kunden nach Bestellung des normalen PA 3 X "feststellen, dass sie doch mehr Schlagerstyles brauchen" oder als lokaler Händler erleben, wie neugierig der Käufer eines PA 3 X Musikant das normale PA 3 X "ausprobiert".
Mit freundlichen Grüßen
Ronny

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast