Hilfe bei Kaufentscheidung

Moderatoren: Moni, Musiker Lanze, toeti

Antworten
ipod95
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2010 22:19

Hilfe bei Kaufentscheidung

Beitrag von ipod95 » 01.01.2010 22:31

Hey,
ich habe vor mir ein Keyboard bzw. einen Synthesizer zu kaufen.
Das Instrument möchte ich zu Hause benutzen um Songs aufzunehmen und Remixe zu machen ( http://www.youtube.com/watch?v=kNF8imw6t2E )
Instrumente die in Frage kommen würden:
- Synthesizer von Open Labs (Openlabs.com)
- oder von Yamaha,Korg etc.

Jedoch weiß ich jetzt nicht ob dafür eher ein synthesizer oder ein keyboard geeignet ist. Vielen Daank auch für Vorschläge

LG:)

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 01.01.2010 23:45

Hi,

Was möchtest Du ausgeben?
Was erwartest Du von dem Gerät?
Brauchst Du eine Begleitautomatik oder nicht?
Brauchst Du einen Sequenzer, oder würdest Du alles im PC machen?
Wie wichtig ist Dir die Tastatur?

Wenn Du vielleicht ein paar der oben genannten Fragen beantworten könntest, könnte man das Suchfeld etwas eingrenzen. Prinzipiell würde ich Dir für Remix etc. schon zu einem Synthesizer/Workstation raten anstatt zu einem Keyboard mit Begleitautomatik.

Viele Grüße

Tom
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

ipod95
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2010 22:19

Beitrag von ipod95 » 03.01.2010 14:53

Also..
- ich würde für den synthesizer max. 2000 euro ausgeben aber auf den pfennig kommt es auch wieder nicht an ;D
-das geräte sollte möglichst viele effekte und sounds haben,also eine große auswahl an verschiedenen instrumenten usw.
-ein sequenzer wäre auch nicht schlecht ,da ich schon per synthesizer aufnehmen und bearbeiten würde.
-zum schluss sollte die tastatur ca. 65-80 Tasten haben.

Im allgemeinen suche ich einen Synthesizer/Workstation wie z.B den
- Open labs Neko Lx5 ,
nur etwas günstiger.

LG=)

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 03.01.2010 15:20

Ok, das grenzt den Bereich schon mal auf die großen Workstations ein. Sprich:

Korg M3
Yamaha Motif XS
Roland Fantom G

Alle drei haben eine sehr gute Tastatur, einen Sequenzer, einen Sampler und ein super Waverom, sprich bereits eine super Ausstattung an Sounds.

Ich würde Dir in diesem Fall absolut empfehlen die Geräte anzuspielen bei einem Musikhändler Deines Vertrauens. Alles Geräte haben leicht unterschiedliche Bedienphilosophien und auch einen anderen Soundcharakter.

Der Yamaha legt sehr viel Wert auf hochwertige akustische Instrumente (Piano, Gitarre, etc.) hat ein normal großes Display und einen guten Sequenzer. Lanze kann Dir viel zu dem Gerät sagen. Der Arpeggiator ist beim Motif sehr leistungsfähig.

Der Fantom hat ein tierisches Display (800x600) und sogar USB-Mausanschluss. Der Sequenzer lässt sich dementsprechend bedienen und bietet sogar die Möglichkeit Audiospuren aufzuzeichnen. Mit dem Gerät kommst Du der Bedienung des Computers am nächsten. Roland hat viele gute "Natursounds" und ist auch sehr Stark im Synthiebereich. Die Effektsektion ist der Hammer!

Der Korg ist sicherlich der "most Sexy Synthie" in diesem Trio. Super Wave-ROM, guter Sequenzer, Touchscreen und vor allem Karma. Karma ist quasi ein intelligenter Arpeggiator. Guck mal auf die Website von Korg, ist zu langwierig das zu erklären. Ist auf jeden Fall eine Kreativ-Maschine.

Mit keinem machst Du was falsch, Du musst nur Deinen persönlichen Geschmack treffen.

Die OpenLabs-Maschine ist ein PC in ein Keyboardgehäuse gesteckt, mit allen Vorteilen und Nachteilen. Das sind diese Workstations nicht - sie sind autarke Systeme.

Welchen würde ich bevorzugen? Hmmm....das ändert sich jede Woche :wink:

Korg M3 - 61 1999,- €
Yamaha Motif XS 6 - 2448,- €
Roland Fantom G6 - 2350,- €

Ich hoffe das hilft Dir ein wenig. Ich empfehle auch in diesem Fall mal in Youtube nach den Maschinen zu suchen.

Viele Grüße

Tom
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

ipod95
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 01.01.2010 22:19

Beitrag von ipod95 » 03.01.2010 23:20

So..
das war schon mal eine super Beratung und hat mir echt weiter geholfen.
ich denke ich werde mich in den naechsten Tagen mal durch das Archiv von Youtube klicken ;D

vielen dank;)

Benutzeravatar
Musiker Lanze
postet nicht selten
Beiträge: 428
Registriert: 29.08.2005 21:21
Wohnort: Espenhain, bei Leipzig im schönen Sachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von Musiker Lanze » 04.01.2010 08:18

Tom hat Dir eigentlich schon die wesentlichen Workstations benannt die derzeit am angesagtesten sind.
In Deinem falle würde ich auch von einem Arranger Key abraten und eher auf eine der benannten Workstations zielen. Arranger Keys bedienen im wesentlichen auch eher die "Brot und Butter Sounds", während man bei den Synths viele andere zusätzliche Sounds findet die für die unterschiedlichsten Musikrichtungen wesentlich geeigneter sind.

Zum Motif XS kannst Du Dir gern mal meinen Testbericht durchlesen den ich vor über 2 Jahren geschrieben habe und zwar Hier.
In dem Testbericht findest Du auch 2 Downloadlinks von mir. Dort habe ich mal über 80 Performances des XS live eingespielt wo Du schon mal ein großes Soundspectrum des XS anhören kannst.
Und wie es der Tom auch schon sagte. Geh auf Youtube dort findest Du jede menge Videos zu besagten Workstations, auch unter meinem Account (siehe Signatur).

Last but not least solltest Du aber letztendlich in einem Musikhaus Deines Vertrauens die Key selber anspielen denn auch die Tastatur sollte Dir entgegen kommen. Zum XS kann ich nur sagen, dass die Tastatur (FSX) da wirklich hervorragend ist.

Solltest Du spezielle Fragen zum Motif XS haben...immer her damit..."I do my best"
Meine Songs bei Youtube Hier

mein Technics Forum Hier

Benutzeravatar
Tom
postet nicht selten
Beiträge: 110
Registriert: 04.10.2009 16:54
Wohnort: Weilrod (Taunus)

Beitrag von Tom » 04.01.2010 14:15

Schade das es die FSX-Tastatur nicht als Masterkeyboard gibt....die ist wirklich gut...
Alle sagten: "Es geht nicht." Dann kam Einer, der das nicht wusste, und tat es!

Benutzeravatar
toeti
Moderator
Beiträge: 807
Registriert: 28.08.2005 10:01
Wohnort: Herdecke
Kontaktdaten:

Beitrag von toeti » 18.01.2010 07:52

Ich würde mir an deiner Stelle überlegen, ob Hardware bei deinen Anforderungen wirklich das richtige ist.

Der Sequenzer eine Workstation reicht nicht an Software ran. Logic, Cubase oder was es sonst noch so gibt. Die Erstanschaffung ist zwar nicht billiger, aber die Möglichkeit zu erweitern und aktuell zu bleiben sind in meinen Augen in jedem Fall besser.

Viele Grüße
Kein Dingen, Let's Rock
Sonik-Music
Pallium

gustav_herschel
ganz neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 10.03.2010 18:21
Kontaktdaten:

Beitrag von gustav_herschel » 13.03.2010 22:33

Ich gehe davon aus, dass du für die Anforderungen ein Mittelklasse Synthesizer benötigst. Aber vielleicht ist eine gute PC Software eine günstigere Entscheidung. Viele Softwareinnovationen kommen schon an die Qualität eines Synthesizers heran!

KN7000
Forums-Benutzer
Beiträge: 39
Registriert: 23.03.2010 20:08

Beitrag von KN7000 » 23.03.2010 20:37

also ein MIDI Keyboard solltest du schon haben. das mit der Verkabelung weiss ich leider auch noch nicht aber wenn du eine geile Software hast mit Sequenzer und interne Instrumente (Virtuelle Instrumente) kannst du schon loslegen. durch einen Synthesizzer hast du noch Regler um analog abzumischen was sehr sinvoll sein kann weil das computerzeugs nicht so richtig zu bedienen ist mit der Mausl. ist aber ein teures hobby. sonst gibt es noch fertige software die vorprogrammiert sind wie technomaker.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast